Die genaue Erklärung

 

Sauerstoff ist nicht gleich Sauerstoff

*Freiwillige Abgabe des überschüssigen Elektrons an den Elektronenmangel. Dies geschieht z.B. bei einem Gewitter in der Luft und reinigt diese. Noch viel wichtiger ist dieser Vorgang in Ihrem Körper, wenn genügend Atome mit 9 Elektronen (ionisierte) in ihre Zellen gelangen. Nur die negativ geladenen Sauerstoffatome können die positiv geladene Zellwand überwinden. Somit ist der Sauerstoff unser wichtigstes Lebensmittel. Diese ionisierten Sauerstoffatome bilden in unseren Zellen ATP. Das ist unsere Lebens- und Zellenergie.

Im Prinzip geht es im Leben nur darum, den Körper mit Atome und Moleküle mit Elektronenüberschuß (negativ elektrische Ladung) zu versorgen, durch Zufuhr von ionisiertem Sauerstoff (Überleben ohne nur 3 Min), Flüssigkeit (ohne 3 Tage) und Nahrung (ohne 30 Tage).

Neutrales Sauerstoffatom

8 Elektronen neutrale Ladung

(ca. 21 % in der Atmosphäre O²)

Elektronenüberschuss
Ionisiertes Sauerstoffatom
9 Elektronen
negative Ladung

Elektronenmangel

Freies Radikal 7 Elektronen

positive Ladung

*Freiwillige Abgabe

Ionisiertes Sauerstoffatom (gesund)

  • negativ geladen - Elektronenüberschuss

  • basisch

  • Vitamine

  • Redoxpotential kleiner 0,2 mV.

  • Lebensmittel

  • Killerzellen (Immunsystem, körpereigene Abwehr)

  • Leukozyten (Immunsystem, körpereigene Abwehr)

  • Lymphozyten (Immunsystem, körpereigene Abwehr)

  • Mastzelle (Immunsystem, körpereigene Abwehr)

  • Waldspaziergang

  • Bewegung / Sport

  • Gewitterluft

  • Luftkurorte (Berg-/ Meeresluft) uvm.

Freies Radikal

  • positiv geladen - Elektronenmangel

  • sauer

  • Redoxpotential größer 0,2 mV.

  • behandelte Nahrungsmittel

  • Viren

  • Bakterien

  • Toxine

  • Zigarettenrauch

  • Abgase aus Verbrennung

  • Feinstaub

  • Stress / Angstzustände

  • Strahlung

  • Überreizung durch üm. sozialen Medienkonsum

Sauerstoffionen im Körper  - Abnehmen und entgiften

ATP-Produktion

Bei der Verbrennung in den Mitochondrien der Zellen entsteht unsere Lebensenergie

Esspausen zum Abnehmen und Entgiften:

Es ist die Chance für die Zelle, überschüssige Fettspeicher, Schlacken und Gifte zu verbrennen. Je länger Sie eine Esspause einhalten (ab 4 bis 16 Std.), um so mehr hat der Körper die Chance, diese zu verbrennen!

Nahrungsmittel (Holz) = Brennstoff
Proteine - Glukose -Fette

ATP Ionic Stim (Fön) =
Ionisierter Singulett-Sauerstoff O2²⁻

Ein Mitochondrium in der Zelle stellen Sie sich bitte wie eine Feuerschale vor, in der Holz zu Energie verbrennt.
 

Sauerstoffmangel in der Zelle

Sauerstoffmangel stellt die primäre Ursache für eine Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden dar, besonders auch des fortgeschrittenen Alters. Die Ursache im Alter ist dafür einfach. Der Grund dafür ist, ab dem 20igsten Lebensjahr nimmt die Blutfließgeschwindigkeit um 1% ab und damit die Sauerstoffversorgung der Zelle, die dann in den Mitochondrien immer weniger Lebensenergie (Adenosintriphosphat, ATP) produziert. Ein 70 jähriger hat z.B. eine 40 % schlechtere Durchblutung wie ein 20 jähriger und damit auch eine 40 % schlechtere Sauerstoffversorgung an den Zellen. Sauerstoff wird über die Hämoglobin Moleküle zur Zelle transportiert. Je mehr man an Sauerstofftransportern hat und je intakter die Durchblutung ist, desto fitter ist man in der Regel. Radrennsportler und Marathonläufer können Hämoglobinwerte bis zu 18 g/DL Blut erreichen. Wobei bei einer Chemotherapie die Hämoglobinwerte bis auf 10 g/DL und noch weiter absacken können. Der Sauerstoff ist das Grundnahrungsmittel unseres Körpers. Oft steht er bei uns nicht in dem Focus, wie er es eigentlich sollte, denn er steht uns „einfach so“ zur Verfügung. Aber Sauerstoff ist nicht gleich Sauerstoff.

Ist das Einbildung?

Gewiss nicht. Man weiß heute, dass ein Zusammenhang zwischen einerseits dem Reinheitsgrad der Luft, der Zahl negativ geladener Ionen und andererseits der Gesundheit des Menschen besteht . In der Natur entstehen Ionen hauptsächlich durch Blitze, Wasserfalleffekte, UV kosmische Strahlung. Am reichsten ionisiert ist die Gebirgsluft in 800 – 1500 m Höhe (ca. 8000 negativ geladenen O2-Ionen/cm³ Luft), dann folgt die Meeresluft (ca. 4000 O2-Ionen/cm³ Luft), dann der Nadelwald (ca. 3000 O2-Ionen/cm³ Luft), dann die Landluft (ca. 1200 O2-Ionen/cm³ Luft), dann mit Abstand Stadtluft (ca. 200 O2-Ionen/cm³). In der industriell verschmutzten Luft sinkt die Zahl der natürlich vorkommenden Ionen, weil sich die Schmutzpartikel an die Ionen kleben und zu Boden sinken (siehe auch Ultrahochionisation).

 

An letzter Stelle steht Zimmerluft (ca. 20 bis 40 O2-Ionen/ccm Luft). Wer sich den ganzen Tag in schlecht belüfteten Räumen aufhält, kann sich vorstellen, wie sich das langfristig auf die Gesundheit auswirken kann. Auch wenn nur winzige Mengen des Sauerstoffs in ionisierter Form vorliegen, haben sie doch eine enorme biologische Wirkung. Wenn wir uns vorstellen, dass wir 10 000 Liter Luft pro Tag ein- und ausatmen. Moderne Sauerstoffgeräte können heute 4-6 Millionen negative Sauerstoff Ionen je ccm Luft herstellen.

Wie kann man sich die Wichtigkeit von Ionen erklären?

Der in der reinen Luft angereicherte ionisierte Sauerstoff hat ein höheres Energieniveau als der nicht elektrisch aufgeladene molekulare Sauerstoff. Der ist vergleichsweise fade und energielos gegenüber einem elektrisch geladenen Sauerstoffion, dass die u.a. von der Sonnenenergie stammenden Elektronen auf Grund seiner enormen, vergleichsweise 100fach größeren paramagnetischen Eigenschaft an unsere biologischen Systeme übermitteln kann. Ohne den aktivierten Sauerstoffanteil mit Elektronen und Photonen ist der aktive Transport des Sauerstoffs auf allen Ebenen gestört.

 

Die Zelle wird energetisch schwach, chronisch depolarisiert und krank. A. Lapitzky zeigte 1975 in seinen Experimenten, dass Tiere, die in verbrauchter Luft gehalten wurden und am Rande des Erstickens waren, sich durch Zugabe von negativen SauerstoffIonen rasch erholten. Sobald der Luftionisator ausgeschaltet wurde, traten wieder die Erstickungssymptome auf (Rager, G.R. Problems d‘ionisation et d’aero-ionisation. Maloine s.a. Editeur, Paris 1975) Andererseits berichtete A.L. Tschijewski (in Rager 1975), dass Tiere, die sich in ionenloser Luft aufhalten mussten, trotz richtigem O2-Gehalt innerhalb 14 Tagen verendeten.

Ionisierter Sauerstoff ist ein Sauerstoffatom mit einem überschüssigen Elektron (ein Elektron mehr). Diese Anreicherung geschieht in der Natur durch Gewitterblitze, Sonnenlicht, Bäume, Wasserfälle, Meeresbrandung etc. Leider haben wir im Zeitalter der Industriealisierung zuviele Bäume auf der Erde als Ionenproduzenten vernichtet! Freie Radikale sind u.a. Atome, die ein Elektron zu wenig haben. Diese greifen neutrale (gesunde) Atome an und schädigen diese, indem sie dem gesunden Atom ein Elektron rauben. Jetzt stehen uns von Natur aus die ionisierten Sauerstoffionen mit ihrem überschüssigen Elektron zur Verfügung, um diese freien Radikale zu befriedigen. Jetzt sollten in der Umgebungsluft nur so wenig ionisierte Sauerstoffatome verbraucht werden, dass immer noch genügend unseren Zellen zur Verfügung stehen. Sie schützen uns und unsere Zellen und geben uns die lebenswichtige Zellenergie ATP (Adenosintriphosphat). Jetzt sind aber auch Feinstaub, Abgase, Umweltgifte, Zigarettenrauch etc. freie Radikale, die sofort die Sauerstoffionen in der Luft binden und diese stehen uns Menschen und Säugetieren dann nicht mehr ausreichend zur Verfügung um unsere Zellen ausreichend zu versorgen. Wir haben ein menschengemachten Sauerstoffionen Mangel! Sie riechen den Braten!...(so sagt man bei uns in Oberschwaben ;-)) Unsere Leistungsfähigkeit und Organfunktionen (20 % des ATP) nimmt ab und unsere Zellregeneration / Zellerneuerung (80 % des ATP) ist nicht mehr ausreichend. Chronische Leiden nehmen mit zunehmender Umweltverschmutzung weltweit dramatisch zu. 700 % mehr CO² Ausstoß in 65 Jahren. Quelle GEO 06/2019 Zellen haben ein Gedächtnis. Wenn Sie regelmäßig an ATP Ionic Stim atmen tritt u.a. folgender Effekt auf. Da Sie soviel ionisierten Singulettsauerstoff während der Anwendung (2x6 Mio pro ccm Luft) jetzt den Zellen zuführen, bilden die neuen Zellen mehr Mitochondrien. Mehr Mitochondrien können mehr ATP bilden. Somit haben Sie mehr Leistungsfähigkeit, können sich besser gegen angreifende "Krankheiten" wehren, regenerieren, entgiften schneller und ihre Durchblutung steigert sich enorm.

 
 
 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Unser Kundenservice ist montags bis freitags von 8:30 bis 17:00 Uhr unter +49 (0) 7581 - 52 79 14 für Sie da.

Gerne beantworten wir Fragen zu unseren Produkten. Außerdem nehmen wir Ihre Bestellung telefonisch entgegen oder beantworten Ihre Rückfragen.

Wenn sie keine Zeit für einen Anruf haben, nutzen Sie unser Kontaktformular. Vereinbaren Sie mit diesem einen Rückruftermin. Oder stellen sie uns direkt schriftlich Ihre Frage. Dann melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Es ist auch möglich einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren und sich vor Ort Beraten zu lassen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Kontaktformular

 

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbedingungen.

Udo Röck GmbH
Mackstraße 116
88348 Bad Saulgau
info@udoroeck.de