top of page
Darmprobleme.jpg

Verdauungsprobleme?
Die richtigen Pro- & Präbiotika können helfen und Linderung verschaffen.

Der Durchbruch in der Probiotika und Präbiotika Forschung

Das Mikrobiom – Die Welt der Mikroorganismen auf der Haut und unseren Schleimhäuten

 

Wir werden von 100 Billionen von Bewohnern, den sogenannten Mikroorganismen aus Bakterien, zahlreichen Pilzen und einigen Viren bewohnt. 99 % des körpereigenen Mikrobioms befinden sich im Verdauungstrakt und wiegen ungefähr 1,5 Kilogramm. Vermutlich 500 bis 2000 verschiedene Mikroorganismen leben im und am gesunden Körper. Mindestens 1000 verschiedene Bakterienarten kommen in unseren Därmen vor. Der moderne Mensch beherbergt davon etwa nur noch 200 Arten, Mitglieder sehr ursprünglich lebender Indianerstämme kommen auf 400 bis 450 Arten. Ständig stehen diese über unsere menschlichen Oberflächen, die Haut und Schleimhäute mit unserem menschlichen Organismus im Kontakt. Wir als Wirt geben den Mikroorganismen Lebensraum und Nahrung und diese entscheiden was in unseren Körper von der Luft, dem Trinken und dem Essen als gut befunden wird und eintritt in den Körper findet. Im Laufe eines Lebens verarbeitet unser Darm rund 30 Tonnen Nahrung und 50000 Liter Flüssigkeit. Man ist was man isst. Jedoch entscheiden wesentlich unsere Mikroorganismen was gut und nicht gut für uns ist.

Wie entwickelt sich ein Darm Mikrobiom?

 

Jeder Mensch hat ein völlig individueller Darm Mikrobiom. Es wird schon über die Art der Geburt bis zu jedem Kontakt mit allem auf der Welt individuell zusammengesetzt. Unser Lebensstiel, die Luft und Umweltverschmutzung tragen wesentlichen zur Besiedlung unseres Darmmikrobioms bei. Das, was wir täglich Essen und Trinken beeinflusst die Zusammensetzung unseres Mikrobioms und entscheidet über unsere körperliche Gesundheit, psychische Verfassung und Vitalität.

Gesunde Frau

Kinder, die auf dem Bauernhof groß geworden sind haben im Erwachsenen Alter meist ein bessere gesundheitliche Konstitution wie Kinder die steril in der Großstadt aufgewachsen sind. Je vielfältiger das Darm Mikrobiom ist desto ausgeglichener, besser gelaunt, stressresistenter, friedlicher und sozialer sind wir. Die Mikrobiom Vielfalt senkt das Risiko für Depressionen und Ängste, Parkinson, Alzheimer und Demenz, beugt Übergewicht vor, verhindert hohen Blutdruck und erhöhte Cholesterinwerte. Es lässt uns jünger Aussehen und sorgt für strahlende Haut. Wir sind gesünder, fitter und vitaler.

Was sind die Funktionen des Darmmikrobioms.

 

Das Darmmikrobiom knackt unverdauliches Essen auf. Im Dickdarm werden die Reste des Verdauungsbreis durch die darin lebenden Bakterien verarbeitet. Die Ausscheidungen sind die Nährstoffe die den Körperzellen über das Blut zugeführt werden. Der Dickdarm benötigt ca. 16 Std. Zeit in denen die Bakterien (Probiotika) die Ballaststoffe (Präbiotika) fressen. Die Ausscheidungen der Bakterien diffundieren als Supermoleküle (Nährstoffe) durch die Darmschleimhaut ins Blut und werden an die Zellen in die Mitochondrien übergeben. Dort bilden sie mit ionisiertem Sauerstoff Adenosintriphosphat, kurz gesagt ATP unser Lebensenergiemolekül.

Darmbakterien

DALL·E 2023-03-14 12.04.27.png

Bakterien wandeln Nahrung in Nährstoffe um!

Zelle grafik_edited.png

Menschliche Zelle

Zirka 70 – 80 % des Immunsystem befinden sich im Magen-Darm-Trakt und werden dort ständig trainiert. In Kombination des Dickdarms und des Mikrobioms erhalten wir Mineralien wie Kalzium, energiereiche Fettsäuren, Folsäure, Vitamin K, Vitamin B1, B2, B12, u.v.m. Der Darm ist das einzige Organsystem das seine Funktion ohne Aufsicht des Gehirns erfüllen kann. 90 % des viszeralen Nervs (Nervus Vagus) des Darms tragen Informationen vom Darm zum Gehirn, wo sie als Emotionen interpretiert werden. Hormone und Neurotransmitter werden hauptsächlich im Darm Mikrobiom entwickelt. Der enthusiastische Neurotransmitter Dopamin, das Glückshormon Serotonin, das Kuschelhormon Oxytocin, das Schlafhormon Melatonin und der Nervenbotenstoff Histamin und das Östrogen gehören dazu.

Was schadet dem Darm Mikrobiom?

 

Stress, Medikamente, Zigaretten, Luftverschmutzung, gehaltlose Nahrungsmittel, Fastfood, Fertignahrung, schnelles, schlecht gekautes Essen und zu wenig Bewegung schaden dem Darm Mikrobiom. Die Darmflora gerät in ein Ungleichgewicht zwischen freundlichen und unfreundlichen Darmbakterien. Die schädlichen Mikroorganismen verdrängen die nützlichen mit allen negativen Folgen für unsere Gesundheit.

Die Revolution in der Probiotika Forschung.

Tyndalisierte Probiotika. Die aktuell modernste und effektivste Form der Probiotika.

 

Das einzigartige Tyndalisierungsverfahren aus 17-jähriger Forschung. Durch die einzigartige Anwendung dieses Verfahrens werden die Bakterien „schlafen“ gelegt und können dadurch optimal mit dem passenden Ballaststoff gleichzeitig im Sirup verabreicht werden. Denn die schlafenden Bakterien „fressen“ die Ballaststoffe nicht! In diesem einzigartigen Zustand können die Probiotika die „Magensäure optimal passieren“ und kommen somit in größtmöglicher Menge im Darmmikrobiom an. Auch lösen diese keine allergische Reaktion und Histaminintoleranz im Vergleich zu lebenden Bakterien aus. Krebspatienten können diese Form der Probiotika sicher zu sich nehmen!

Die DNA der schlafenden Bakterien aktivieren sich mit den passenden mitgelieferten Präbiotika (Ballaststoffen) in dem Milieu des Darmmikrobioms. Somit verbleiben die neu angesiedelten Bakterien auch im Darm und können sich langfristig dort ansiedeln und das Darmmikrobiom harmonisieren. Ohne die „richtigen“ Probiotika (Bakterien) und den dazu passenden Präbiotika funktioniert die Aufnahme und Produktion von Vitaminen, Spurenelementen und Hormonen nicht richtig! Genau auf die Probiotika abgestimmte Präbiotika aus einer Hand.

Personalisierte, individuelle Darm Mikrobiom Behandlung. Kommt einer Stuhltransplantation ohne die bekannten Nebenwirkungen am nächsten.

 

Eine einjährige probiotische Behandlung, bestehend aus einer Sequenzanalyse des menschlichen Mikrobioms und einem handgefertigten individuellen Präparat. Es werden 2 Mikrobiomanalysen durchgeführt – Eine zu Beginn der Behandlung und die zweite vergleichende in der Mitte der Behandlung um die zweite Hälfte der Probiotika herzustellen. Es erfolgt eine detaillierte Auswertung und eine individuelle Beratung. Die Sequenzanalyse (DNA) der Stuhlprobe erkennt die komplette Stammlinie der Mikroorganismen im Mikrobiom und den Anteil der freundlichen und unfreundlichen Bakterien. Bei der Herstellung ihres maßgeschneiderten Probiotikums werden bis zu 50 Bakterienstämme verwendet, was einer Stuhltransplantation gleichkommt. Die Tagesdosis enthält 40 Milliarden freundliche Bakterien.

Muster

Bei der Herstellung ihres maßgeschneiderten Probiotikums werden bis zu 50 Bakterienstämme verwendet, was einer Mikrobiom-Therapie gleichkommt. Die Tagesdosis enthält 40 Milliarden freundliche Bakterien. Die Produktionszeit beträgt 12 Wochen ab Eingang im Labor und wird in Handarbeit durchgeführt. Gesunde Ernährung, genügend sauberer ionisierter Sauerstoff und Bewegung sind wichtig für ihre gesamte Gesundheit und den Darm. Eigeninitiative im Lebensstil ist unerlässlich!

Ein interessanter Vortrag zum Thema